Hauptmenü

Spieldesign

Ein grundlegendes Missverständnis

Published by Brunold on Sa, 08/09/2014 - 20:07 in

Als aristotelisch geprägter Philosoph bin ich besonnen genug, niemandem vorschlagen zu wollen, WoW durch eine Reihe von Quests und Videos zu ersetzen. Wenn ich von Charakteren mit Tiefe und von einer lebendigen Welt rede, glaube ich weder, dass Lore-Fanatiker die wahren WoW-Fans sind, noch dass alle Spieler Spaß am Questen haben. Allein schon, weil das Wort „Quest“ uns heute sofort an Solocontent denken lässt, an Tanks, die ein DD-Set im Gepäck führen und Heiler, die stundenlange Spaziergänge in der Geisterwelt hinter sich haben, weil sie im Elitegebiet abgemountet wurden.

Eine Ode an die Community

Published by Brunold on So, 07/06/2014 - 19:50 in

Im Anschluss an den letzten Artikel möchte ich mich heute ein bisschen mit dem Einfluss World of Warcrafts auf die Menschheit beschäftigen. Genauer will ich heute frei zugestehen, dass ich kämpfe und versuche der aktuellen Expansion entsprechend zu zeigen, wofür es sich denn zu kämpfen lohnt. Meinem Eindruck nach werden viele derjenigen Spieler in den nächsten Jahren gehen, die seit langem, vielleicht sogar von Anfang an dabei waren. Dagegen wehre ich mich.

Deathwing – Aspect of Arbitrarity

Published by Brunold on Fr, 06/06/2014 - 15:49 in

Der Kataklysmus hat das Antlitz Azeroths einschneidend verändert. Dem Intro zu Cata ist sogar zu entnehmen, dass Deathwing persönlich und direkt diese Veränderungen vorgenommen hat. Er hat seine Klauen in die Mauern Stormwinds gegraben, den Damm in Loch Modan zerstört und eine ewigglimmende Schneise im Ödland hinterlassen.

Dreidimensionalität, Vielschichtigkeit und Linearität

Published by Brunold on So, 05/18/2014 - 19:42 in

Das ist ein Themenbereich, den ich wahnsinnig interessant finde, Hier kann ich wunderbar Überlegungen zu sozialen Entwicklungen anstellen, Bezüge zur Philosophie herstelllen und Storytelling ist etwas, das mich seit frühester Kindheit fasziniert. Wenn ich meinerseits irgendwann Enkel oder Urenkel habe, möchte ich ihnen eines meiner Bücher vorlesen können.

Zugänglichkeit im LfR

Published by Brunold on Mo, 04/14/2014 - 16:10 in

Neben dem vielen (hoffentlich gut begründeten) Blizzard-Bashing, das ich für gewöhnlich betreibe, möchte ich auch einige Analysen bieten und euch Leser für die Arbeit in der Spieleindustrie sensibilisieren. Nur wenn wir, die Spieler und die Entwickler, einander verstehen, können wir Verbesserungen sinnvoll vorschlagen und entwickeln.

Heute geht es um einen Aspekt des LfR-Tools. Das bedeutet auch, dass es mehrere Aspekte am LfR-Tool gibt, die beleuchtet werden können, womit dieses Tool komplex ist. Und komplexes Game-Design verführt dazu, Fehler zu machen.

Scheiße auf gut Deutsch

Published by Brunold on Mo, 04/07/2014 - 15:57 in

Ich entschuldige mich dafür, in einem primär deutschen Blog in den letzten Tagen sehr viel Englisches geschrieben zu haben. Dies habe ich getan, weil englische Texte sich über weniger Hürden an die verantwortlichen Entwickler weiterleiten lassen und ich davon ausgehe, dass zumindest die meisten meiner Leser dazu in der Lage sind, englischen Texten inhaltlich zu folgen. Das soll nicht arrogant klingen, ich stelle bloß fest, dass wir im Allgemeinen gezwungen sind, Englisch zu lernen.

Eine Frage der Tradition

Published by Brunold on Di, 04/01/2014 - 19:27 in

Ein Problem, das für WoW bereitwillig diagnostiziert wird, ist, dass WoW zu alt ist. Zumindest teilweise halte ich das durchaus für eine sinnvolle Diagnose, auch wenn der Ruf nach einer Wiederbelebung des World-PvP, einer Abschaffung der Abhärtung, abendfüllenden Dungeonruns und Rückkehr der Klassenquests groß ist. Ich selbst bin im Moment für viele dieser Rückschritte.

PvP in der Petrischale

Published by Brunold on Mo, 03/24/2014 - 00:40 in

Tags 

PvP, Spieldesign, WoW

Vorab: Ich bin kein PvP-Spieler. Von daher ist alles, was ich sage, mit Vorsicht zu genießen, denn ich habe keine Ahnung.

Links stehen zehn Leute. Rechts stehen zehn Leute. Der Countdown zählt runter (offensichtlich), sie mounten auf. In der Mitte der Map treffen sie aufeinander und wer am Ende steht, gewinnt. Seht Euch das an, das ist der Grund, aus dem wir kein PvP spielen. So kommt alles bei uns an, was wir vom PvP mitkriegen. Simpel, langweilig. In drei Sätzen erklärt. Ist das fair? Nein, soll es auch nicht sein. Es soll vor allem ein bisschen mehr Verständigung zwischen PvP-Spielern und Nicht-PvP-Spielern schaffen.